© Adobe Stock; # 297689572, alphaspirit

Spot on … Multikulturelle Teams

Verständigung und Kommunikation

Jetzt Anmelden

Jetzt Anmelden

Gelingende Zusammenarbeit in multikulturellen Teams gestaltet sich insbesondere mit einer wertschätzenden und konstruktiven Kommunikation. Bei der Kommunikation greifen wir auf unterschiedliche Codes zurück, die durch unsere individuelle Sozialisation geprägt sind.

Wie empfinde ich es, wenn mir jemand im Gespräch nicht in die Augen schaut? Sie sind irritiert, weil die Auszubildende wenig Deutsch spricht, aber immer nickt und lächelt? Sie vermuten, dass sie nicht alles verstanden hat?
Sie beschäftigen internationale Fachkräfte, deren Erstsprache nicht Deutsch ist? Sie sehen Verständigungshürden und haben Handlungsbedarf, damit die Kommunikation am Arbeitsplatz und letztendlich die erfolgreiche Integration in den Betrieb gelingt?

Im Workshop lernen Sie verschiedene Kommunikationstechniken kennen, die im Alltag und im Beruf helfen können, mögliche Irritationen oder Missverständnisse frühzeitig zu erkennen und gegenzusteuern. Sie erweitern durch praktische Methoden Ihre Perspektive, um sich künftig besser miteinander zu verständigen. Der Wille zur Verständigung und zur Reflexion ermöglicht allen Mitarbeitenden, sich mit ihren Kompetenzen gut und effektiv im Betriebsalltag einzubringen.

Veranstaltungsdauer: 10:00 - 12:00 Uhr

Wenn Sie den Workshop besucht haben, erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung mit dem Titel "Spot on … Multikulturelle Teams: Verständigung und Kommunikation"

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge administriert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Bundesagentur für Arbeit.

Weitere Förderer sind folgende rheinland-pfälzische Ministerien: Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und DigitalisierungMinisterium für BildungMinisterium für Familie, Frauen, Kultur und IntegrationMinisterium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und WeinbauMinisterium für Wissenschaft und Gesundheit.  Informationen hierzu finden Sie unter www.netzwerk-iq.de und www.iq-rlp.de.

 

Technische Voraussetzungen:

  • PC oder Laptop mit Kamera und Mikrofon, Kopfhörer/Headset ist hilfreich
  • Möglichkeit, das Videokonferenz-Tool „Zoom“ zu nutzen.

Nach Anmeldung und Ablauf der Anmeldefrist erhalten Sie einen Einladungslink für das Online-Seminar per Mail.

 

Zur Durchführung von Online-Seminaren, -Workshops bzw. -Meetings verwenden wir „Zoom“, einen Dienst des US-Anbieters Zoom Video Communications, Inc.:

  • Arbeit und Leben gGmbH ist sich der Anforderungen bzgl. Datenschutz und IT-Sicherheit bewusst; unsere Mitarbeiter*innen sind entsprechend geschult. Als Gastgeberin („Host“) haben wir alle technischen Einstellungen getroffen, um größtmöglichen Schutz und Sicherheit zu garantieren.
  • Es erfolgt keinerlei Aufzeichnungen der Video- oder Chatverläufe.
  • Der Zugang zu Online-Seminaren wird durch uns über Passwörter und Warteräume kontrolliert.
  • Sie müssen sich nicht registrieren und können auch teilnehmen, ohne zusätzliche Software zu installieren.
  • Falls es die Vorgaben unserer Förderer verlangen, werden wir zum Nachweis der Teilnahme – nach Vorankündigung – Log-in-Protokolle und/oder Screenshots erstellen.

Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie HIER.

Spot on … Multikulturelle Teams

Kursnummer: 8243
Datum: 04.07.2024
Bitte anmelden bis: 27.06.2024

Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar.

Ort

Online via Zoom

Zielgruppe

Erwerbstätige und Multiplikator*innen aus ganz Rheinland-Pfalz

Gruppengröße

Min. 4 bis max. 15 Teilnehmende

Leistungen

Workshop inkl. Dokumentation und Teilnahmebescheinigung

Auskunft

Arbeit und Leben gGmbH Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
Postanschrift: Postfach 2942, 55019 Mainz
Telefon: (06131) 140 86 -30
Fax: (06131) 140 86 -40
E-Mail: j.lieb@arbeit-und-leben.de

Leitung

Sibel Soyer, Doris Hormel, Szilvia Keilani, Helena Ngoumou, (Prozess- und Bildungsberater*innen)

Kosten

keine, da gefördert

Dieses Angebot findet im Rahmen des Projekts IQ On Board in Rheinland-Pfalz statt.

Jetzt Anmelden

Jetzt Anmelden

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

    Profil
    Profil
    Sibel Soyer

    Leiterin Diversity Bildung, Prozess- und Bildungsberaterin

    Profil
    Profil
    Doris Hormel

    Prokuristin, Zweigstellenleiterin, systemische Prozess- und Organisationsberaterin (DGSF), Trainerin

    Profil
    Profil
    Szilvia Keilani

    Prozess- und Bildungsberaterin

    Profil
    Profil
    Helena Ngoumou

    Prozess- und Bildungsberaterin