BETRIEBLICHES GESUNDHEITSMANAGEMENT (BGM) IN DER AMBULANTEN/STATIONÄREN KRANKEN- UND ALTENPFLEGE IN RHEINLAND-PFALZ

Die Pflegebranche, seien es Krankenhäuser oder Einrichtungen der ambulanten und stationären Versorgung, stehen vor großen Herausforderungen. Einerseits steigt die Nachfrage nach pflegerischer Versorgung stetig an, andererseits werden an die Beschäftigten besonders hohe Anforderungen an Kompetenzen, Motivation sowie persönliches und soziales Engagement gestellt. Hoher Leistungs- und Zeitdruck sowie ein deutlich gestiegenes Durchschnittsalter der Beschäftigten führt viele an ihre psychischen und physischen Leistungsgrenzen.

Vor diesem Hintergrund zielt das Projekt darauf ab, modellhaft in ausgewählten Einrichtungen der ambulanten/stationären Kranken- bzw. Altenpflege in Rheinland-Pfalz gemeinsam mit den Führungskräften und Beschäftigten Ansätze für ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) zu entwickeln. Die Konzepte und Strategien sollen dabei jeder Einrichtung bedarfsgenau eine pragmatische Umsetzung gesundheitsfördernder und -erhaltender Maßnahmen ermöglichen. 

Zentrale erste Ansatzpunkte und Handlungsfelder sind einerseits die Analyse der IST-Situation (bspw. anhand einer Befragung der Beschäftigten) und andererseits die Sensibilisierung des Führungspersonals (gesunde Führung). In weiteren Schritten folgt die Entwicklung von Maßnahmen, die Integration des Themas in die Organisationsstrukturen sowie die Identifizierung von „Good practice“.

 

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

    Profil
    Profil
    Christoph Feick

    Prozess- und Bildungsberater

    Profil
    Profil
    Dr. Jörg Dombrowski

    Prozess- und Bildungsberater

    Profil
    Profil
    Sven Weber

    Prozess- und Bildungsberater

IN KOOPERATION MIT

verdi

WEITERE INFORMATIONEN

  • Weitere Informationen zum Thema "Betriebliches Gesundheitsmanagement" finden Sie in unserer Broschüre

    Herunterladen
    pdf | 727,5 KB

    Ansehen