Sprachmittlung im Alltag – eine Qualifizierung mit Zukunft in Rheinhessen

Durch die Förderung des ESF Plus und des Ministeriums für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz sollen den Menschen mit Migrationshintergrund und Zugewanderten, deren Deutschkenntnisse für eine adäquate Verständigung nicht ausreichen, professionelle Unterstützung durch die Qualifizierung helfen, sprachliche Barrieren zu überwinden. Ziel ist es, Menschen mit Migrationshintergrund und Zugewanderten einen Zugang zu gesellschaftlicher Teilhabe durch die Begleitung von Sprachmittelnden zu ermöglichen.

Die Qualifizierung besteht aus zwei Schwerpunkten, dem Praxistraining mit IHK-Zertifikat und dem kultursensiblen Unterricht. Beide Qualifizierungen können unabhängig voneinander besucht werden.

 

Ansprechpartnerinnen

    Profil
    Profil
    Eva Stein

    Prozess- und Bildungsberaterin

GEFÖRDERT DURCH

das Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration RLP (MFFKI) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus.

Mehr Infos zum ESF+

 

Zugehörige Veranstaltungen:

Ansehen

Sprachmittlung im Alltag – eine Qualifizierung mit Zukunft in Rheinhessen

09.09. – 30.09.2022 (22 Tage)

Kultursensibler Unterricht in der Erwachsenenbildung

Ansehen

Sprachmittlung im Alltag – eine Qualifizierung mit Zukunft in Rheinhessen

07.10.2022

IHK-Lehrgang „Praxis-Training zur Sprachmittlerin/zum Sprachmittler"