Flexible Arbeitszeitmodelle im Rettungsdienst (FAIR)

Lebensphasenorientierte Arbeitszeitgestaltung

Die Fachkräfte im Rettungsdienst sind durch körperliche und emotionale Anforderungen, die Arbeitsintensität und v.a. durch die Arbeitszeitgestaltung (Schichtsystem und lange Arbeitszeiten) besonders belastet. Dadurch kann es zu negativen Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit, die Gesundheit und das soziale Leben kommen.

Vor diesem Hintergrund unterstützt ARBEIT & LEBEN gGmbH Einrichtungen des rheinland-pfälzischen Rettungsdienstes bei der Entwicklung einer lebensphasenorientierten Arbeitszeitgestaltung bzw. (neuer) bedarfsgenauer Arbeitszeitmodelle, die sich flexibel an die Lebens- und Berufsphasen der Beschäftigten anpassen. Hierdurch sollen die Belastungen für die Beschäftigten reduziert und zur nachhaltigen Förderung der Arbeitsfähigkeit beigetragen werden.

Das Projekt basiert auf den Projekterfahrungen von 08/2015 – 12/2017 bei der Implementierung eines bedarfsgerechten Betrieblichen Gesundheitsmanagements im Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz.

Bei Abschluss des Projektes werden die Erfahrungen und Ergebnisse im Rahmen einer Dokumentation anderen Einrichtungen mit ähnlichen Ausgangslagen zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

    Profil
    Profil
    Ute Rosenfelder

    Zweigstellenleiterin Prokuristin, Prozessberaterin

In Kooperation mit

verdi