DOLMETSCHEN IM SOZIALEN RAUM (DOOR)

DOOR ist ein Projekt von ARBEIT & LEBEN gGmbH, das vom rheinland-pfälzischen Landesministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration gefördert wird. Durch die erleichterte Vermittlung von Dolmetscher*innen wird die Kommunikation mit Zugewanderten in verschiedenen Einrichtungen und Institutionen verbessert. Die Dienstleistung von DOOR ist dort vorgesehen, wo derzeit keine Möglichkeit besteht, professionelle Dolmetscher*innen zu beschäftigen. Dolmetsch- oder Übersetzungsleistungen vor Gericht, bei der Polizei oder beim Asylverfahren sowie in Schriftform werden nicht angeboten. 

Aufgabe 

Wenn Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenkommen, kann es leicht dazu kommen, dass geringe Sprachkenntnisse die Kommunikation erschweren und eine adäquate Verständigung ausbleibt. Genau dann können Menschen helfen, die in der Lage sind, zu dolmetschen und nicht zur Familie oder zum Freundeskreis gehören: Ihre Sprachkompetenz und Neutralität ermöglichen die Kommunikation wichtiger Informationen und stellen damit sicher, dass Missverständnisse und Fehldolmetschungen ausbleiben.

Einsatzgebiete und Einsatzarten

Die Dolmetscher*innen von DOOR kommen in sozialen Einrichtungen (wie Kita, Schule, Ämter), bei Behörden, in Flüchtlingsunterbringungen, in psychotherapeutischen Settings, in Beratungsstellen oder bei Arztbesuchen zum Einsatz.   

Aktuell sind wir an folgenden Standorten aktiv: In Mainz sowie in den Landkreisen Alzey-Worms, Bitburg-Prüm, Germersheim und Vulkaneifel.

Zurzeit bieten wir zum einen Telefondolmetschen über unser Telefonkonferenzsystem an, zum anderen ist Videodolmetschen möglich – die nötigen Voraussetzungen erläutert unser Anfrageformular. Auch Präsenzeinsätze sind nach den jeweils aktuellen Hygienebestimmungen wieder möglich.

Unsere Dolmetscher*innen

Bei DOOR sind Personen tätig, die neben Deutsch noch mindestens eine weitere Sprache beherrschen, zu ehrenamtlicher Dolmetschleistung sowie zur Teilnahme an Qualifizierungsveranstaltungen bereit sind und für ihre Dienstleistung der Schweigepflicht unterliegen.

Für geleistete Dolmetscheinsätze erhalten die Dolmetscher*innen eine Ehrenamtspauschale von zurzeit 20,00 € je begonnenen 60 Minuten.

Sprachen

Die Dolmetscher*innen von DOOR sprechen ganz unterschiedliche Sprachen, von Arabisch über Russisch bis hin zu Farsi. Da die Palette an Sprachen stets im Wandel ist, verzichten wir an dieser Stelle auf eine Auflistung. Bitte fragen Sie über unser Anfrageformular die von Ihnen gewünschte Sprache an.

Buchung eines Dolmetschers oder einer Dolmetscherin 

Zur Buchung einer Dolmetscherin oder eines Dolmetschers füllen Sie bitte unser Anfrageformular aus und senden uns dieses per E-Mail zu. Für Rückfragen stehen wir Ihnen ebenfalls per E-Mail zur Verfügung.

Dolmetscher*in werden 

Wenn Sie neben Deutsch noch eine weitere Sprache beherrschen und Interesse an einer ehrenamtlichen Dolmetschertätigkeit in den oben genannten Bereichen haben, können Sie gerne per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen: 

Wir benötigen von Ihnen folgende Angaben: 

  • die Sprachen, die Sie dolmetschen können 
  • Ihre Vorerfahrungen im Dolmetschen 
  • Informationen zu Ihrer Person (Alter, Geschlecht, Schulbildung, aktuelle Tätigkeit) 
  • Ihre räumliche und zeitliche Verfügbarkeit 
  • Themenfelder, die Sie nicht übersetzen möchten 

Gerne setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung und laden Sie zu unserer nächsten Einführungsveranstaltung ein – wir freuen uns auf Sie!

Hier finden Sie zusätzlich einen Flyer mit weiteren Informationen zu diesem Projekt.

Hier finden Sie eine Broschüre anlässlich des fünfjährigen Bestehens von DOOR.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

    Julia Lieb

    Projektassistentin

    Kristina Eppinger

    Projektassistentin

    Profil
    Profil
    Alex Hornick

    Prozess- und Bildungsberater, Standort Bitburg

    Profil
    Profil
    Dr. Lisa Baum

    Prozess- und Bildungsberaterin

    Profil
    Profil
    Katja Rickert

    Zweigstellenleiterin Prozessberaterin, Trainerin, Coach, Mediatorin