FRAUEN in FÜHRUNG

Widerstandsfähige Menschen und resiliente Organisationen

Jetzt Anmelden

Jetzt Anmelden

Resilienz stärken bedeutet das Immunsystem der Organisation und der Menschen zu stabilisieren.

Wenn Führungskräfte ihre Widerstandsfähigkeit entwickeln, können sie herausfordernden Veränderungen und Krisen mit mehr Professionalität begegnen. Die Frage nach der Resilienz von Menschen und Organisationen befasst sich mit dem, was uns im beruflichen Alltag gesund erhält.

In dem Workshop setzen wir uns mit der Sinnhaftigkeit Ihrer Arbeit auseinander, erkunden die dahinterliegenden Werte, suchen nach ihrem optimistischem Blick auf das Leben, nach Zielen und Lösungen, nach Ihrer Fähigkeit Dinge zu gestalten, nach persönlichen Kontakten und Netzwerken und nach den tragenden Ressourcen.

ICH

  • Eine Ist-Analyse für mich: Wo stehe ich und was macht mich stark?
  • Welche Resilienz-Faktoren fördern meine Widerstandsfähigkeit?
  • Welche Kräfte möchte ich für mich zukünftig mobilisieren?
  • Stabilisierende Achtsamkeitsübungen

WIR

  • Eine Ist-Analyse für meine Organisation: Wo stehen wir, was macht uns stark? 
  • Das Konzept der Resilienz für meine Organisation nutzen
  • Konkrete Ansätze und Tools kennen lernen

Seminarzeit: 10.00-16.00 Uhr

FRAUEN in FÜHRUNG

Kursnummer: 4063
Datum: 01.12.2020
Bitte anmelden bis: 22.11.2020

Es sind noch freie Plätze verfügbar.

Ort

Ober-Olm

Zielgruppe

Frauen in verantwortungsvollen Positionen aus kleinen und mittleren Betrieben mit bis zu 249 Mitarbeiter*innen und Einzelunternehmerinnen aus Rheinland-Pfalz

Gruppengröße

max. 15 Teilnehmende

Leistungen

Workshop (inkl. Getränke und Imbiss)

Auskunft

Zweigstelle Rheinhessen-Nahe (Mainz) – Abt. Arbeit und Bildung ARBEIT & LEBEN gGmbH Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
Postanschrift: Postfach 2942, 55019 Mainz
Telefon: (0 61 31) 140 86-18
Fax: (0 61 31) 140 86-40
E-Mail: info-rhn@arbeit-und-leben.de

Leitung

Maike Buck, Ann-Katrin Herold (Prozessberaterinnen, Trainerinnen)

Kosten

40,00 €

Anzahlung

0,00 €

Kooperation mit:

Heike Schubert, Gleichstellungsbeauftrage der Verbandsgemeinde Nieder-Olm

Dieses Angebot findet im Rahmen des Projekts Wissen im Wandel (WiWa) statt.

Jetzt Anmelden

Jetzt Anmelden