MENTO

Ausbildung und Implementierung von Lernberaterinnen und Lernmentorinnen und Sensibilisierung arbeitsweltlicher Akteure für Grundbildung und Alphabetisierung in der Arbeitswelt  

Wer von uns kennt nicht Situationen, in denen das eigene Wissen und Können nicht ausreicht, um einer gestellten Aufgabe gewachsen zu sein. Niemand gesteht sich selbst oder anderen gerne ein, etwas nicht oder nur schlecht zu können - insbesondere am Arbeitsplatz. 

Dabei reicht Schulbildung längst nicht mehr in allen Fällen aus, um den immer weiter steigenden Anforderungen der Arbeitswelt gerecht zu werden. Die Technik entwickelt sich ständig weiter und durchdringt unseren persönlichen und beruflichen Alltag in allen Bereichen. 

Um mit solch rasanten Entwicklungen Schritt halten zu können, müssen wir alle ein Leben lang lernen. 

Voraussetzung für lebenslanges Lernen ist eine sichere Grundbildung und insbesondere Lesen, Schreiben und Rechnen sind unerlässlich für die persönliche Weiterentwicklung. Trotz Schulpflicht gibt es in Deutschland jedoch mehr als 7,5 Millionen Menschen zwischen 18 und 64 Jahren, die nicht gut genug lesen und schreiben können, um Formulare auszufüllen oder E-Mails, Warnhinweise oder Arbeitsanweisungen lesen zu können. Ca. 60 % dieser Personen sind erwerbstätig und somit unmittelbare Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben und Verwaltungen. Diese Menschen wollen wir erreichen und dabei unterstützen, vorhandenen Grundbildungsbedarf zu erkennen und Möglichkeiten der Qualifizierung zu entdecken. 

MENTO setzt auf die Ausbildung von Mentorinnen und Mentoren/ Lernberaterinnen und Lernberatern und den Aufbau von Netzwerken. Die Mentorinnen und Mentoren sind keine externen Personen, sondern Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben und Verwaltungen. Sie sind Ansprechpersonen auf Augenhöhe und sollen die Mentees 

  • dabei unterstützen, vorhandene Lernerfordernisse und -bedürfnisse zu identifizieren 
  • und sie dazu ermutigen, ihren eigenen Bildungsweg zu finden. 

Die Lernberaterinnen und Lernberater unterstützen die Mentees indem sie 

  • unterschiedliche Lern- und Qualifizierungsmöglichkeiten aufzeigen 
  •  und die Kontaktstelle zu Weiterbildungseinrichtungen außerhalb der Betriebe und Verwaltungen bilden. 

MENTO setzt darüber hinaus einen Schwerpunkt auf die Beratung, Information und Sensibilisierung von betrieblichen Entscheidungsträgern, Betriebs- und Personalräten, Vertrauensleuten und Personalverantwortlichen. Gerne kommen wir zu einem persönlichen Gespräch vorbei. 

MENTO ist ein Projekt des DGB Bildungswerkes BUND und wird bundesweit umgesetzt.

In Kooperation mit 

DGB Bildungswerk NRW e.V.

DGB Bildungswerk Hessen e.V.

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen

DGB Bildungswerk Bayern

DGB Baden-Württemberg

ARBEIT & LEBEN Rheinland-Pfalz gGmbH

Arbeit und Leben Nordrhein-Westfalen

Arbeit und Leben Hamburg und Schleswig-Holstein

Arbeit und Leben Berlin-Brandenburg

Arbeit und Leben Sachsen e.V.

Anprechpartner/innen

Stefanie Heise
Zweigstelle Rheinhessen-Nahe (Mainz) - Bereich Arbeit und Bildung
st.heise@nospamarbeit-und-leben.de

 
 

Aktuelle Meldungen

Dolmetschen im sozialen Raum (DOOR) [mehr...]
Zertifiziert nach LQW [mehr...]
Bildungsprogramm 2018 [mehr...]
ARBEIT & LEBEN und City-Bus Mainz gestalten erfolgreiche Integration in die Arbeit [mehr...]
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen