KIRUNA – eine (Erz-)Stadt wird verschoben

Kiruna, die nördlichste Stadt Schwedens, schreibt Geschichte: Kiruna zieht um!

Wirtschaft und Umwelt – die Heimat in Bewegung

Kiruna, die nördlichste Stadt Schwedens, schreibt Geschichte: Kiruna zieht um! Der gesamte Stadtkern und rund 3000 Wohnungen müssen um 3 km nach Osten verlagert werden. Der Umzug hat einen Grund: Das staatliche schwedische Bergbauunternehmen „Luos- savaara-Kiirunavaara-Aktiebolag“ (LKAB) rückt immer näher an die Stadt, um weiterhin Erz abzubauen. Um die Zusammenhänge und Auswirkungen dieses „Städteumzugs“ zu verstehen, werden wir die staatliche Mine besichtigen. In Gesprächen mit Verantwortlichen und Betroffenen setzen wir uns mit den Konsequenzen für Region und Bevölkerung sowie für die Umwelt und den Tourismus auseinander. 
Schon 1899 begann man den Schatz, das hochwertige Eisenerz, zu heben, und die LKAB beschloss, 1000 km nördlich von Stockholm eine Musterstadt aus dem eisigen Boden zu stampfen. Dass die Modellstadt des Visionärs und Geschäftsführers der Erzgrube auf samischem Boden entstand, kümmerte niemand.

Sami – die (schwedische) Ursprungsbevölkerung

Wie sehen das Leben der Samen und ihre Anerkennung in Schweden heute aus? Haben sie eine Stimme bei der Umsiedlung und können sie Rücksicht auf ihre Belange erwarten? Wie gestaltet sich das Zusammenleben von Samen und anderen Bevölkerungsgruppen?   

Leben und Arbeiten vor Ort

Neben den Auswirkungen des Umzugs werden uns auch die Arbeits- und Lebensbedingungen in Lappland und Schweden beschäftigen. In Begegnungen, Gesprächen und Diskussionen mit Akteur*innen vor Ort werden wir uns unterschiedlichen gesellschaftlichen Themen nähern und einen Eindruck von Land und Leuten gewinnen. Die sagenhafte und beeindruckende Polarwelt Lapp- lands, in der Kälte und Weite allgegenwärtig den Menschen umgeben, bietet mehr als nur eine Kulisse, die es sich anzusehen lohnt.

Das erwartet Sie:

  • Ein anregendes Programm aus Begegnungen mit Akteur*innen aus dem politischen, wirtschaftlichen und sozialen Bereich (je nach Verfügbarkeit)
  • Ein Einblick in die traditionelle sowie moderne Lebensweise der Samen
  • Lassen Sie sich nicht nur von der Gesellschaftspolitik Lapplands, sondern auch von den beeindruckenden Nordlichtern zu dieser Jahreszeit faszinieren!

KIRUNA – eine (Erz-)Stadt wird verschoben

Kursnummer: 3113
Datum: 08.12. – 14.12.2019 (7 Tage)
Anmeldung bis 25.10.2019

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist bereits verstrichen.

Ort

Kiruna, Schweden

Bildungsreise als:

Gesellschaftspolitische Bildung

Zielgruppe

Arbeitnehmer*innen

Gruppengröße

Min. 8 bis max. 16 Teilnehmende

Auskunft

Zweigstelle Rheinhessen-Nahe (Mainz) – Bereich Arbeit und Bildung ARBEIT & LEBEN gGmbH Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
Postanschrift: Postfach 2942, 55019 Mainz
Telefon: (0 61 31) 140 86-18
Fax: (0 61 31) 140 86-40
E-Mail: info-rhn@arbeit-und-leben.de

Leistungen

6 Übernachtungen im DZ bzw. EZ, Frühstück, Programmkosten (Eintritte, Führungen, etc.), Fahrtkosten vor Ort, Seminarunterlagen. Nicht im Preis enthalten: An- und Abreise, Mittag- und Abendessen
 

Kosten

DZ 795,-€ / EZ mit WC+Dusche 1.005,-/ EZ mit WC, Dusche auf dem Gang 865,- €

Anzahlung

159,- €

Leitung

Ralph Aurand, Skandinavist, Dolmetscher und Bildungsreferent

Als Bildungsurlaub antragsfähig in:
BW, BE, BB, HB, HH, HE, MV, NI, RP, SL, SH, TH