© ©Adobe Stock / grafikplusfoto

Bedingungsloses Grundeinkommen

Überwindung des Kapitalismus oder verteilungspolitischer Mumpitz?

Jetzt Anmelden

Jetzt Anmelden

Immer wieder taucht das bedingungslose Grundeinkommen (BGE)  in Debatten um Verteilung, Armutsbekämpfung und Gesellschaftspolitik auf.

Was steckt hinter den unterschiedlichen Konzepten zum bedingungslosen Grundeinkommen? Wie ist der Diskussionstand dazu und wie bewerten verschiedene Akteur*innen und Interessengruppen diese Idee?

Im Seminar wollen wir uns kritisch mit dem Konzept (den Konzepten) des Bedingungslosen Grundeinkommens, möglichen Vor- und Nachteilen sowie gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen auseinanderzusetzen.

Seminarzeiten:

Freitag, 09.09.2022 (17:00 Uhr) – Samstag, 10.09.2022 (14:00 Uhr)

Dieses Vorhaben ist zur Förderung bei der Bundeszentrale für politische Bildung beantragt.
Der Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben (BAK) ist anerkannter Träger der politischen Bildung. Arbeit und Leben gGmbH Rheinland-Pfalz ist Mitglied beim BAK.

Bedingungsloses Grundeinkommen

Kursnummer: 6191
Datum: 09.09. – 10.09.2022 (2 Tage)
Bitte anmelden bis: 31.08.2022

Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar.

Ort

Kirkel, Deutschland

Zielgruppe

thematisch Interessierte, Arbeitnehmer*innen

Gruppengröße

Min. 10 bis max. 14 Teilnehmende

Leistungen
  • Einzelzimmer

  • Vollpension

  • Programm vor Ort

  • (Eigenanreise)

Auskunft

Zweigstelle Rheinhessen-Nahe (Mainz) – Abt. Arbeit und Bildung Arbeit und Leben gGmbH Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
Postanschrift: Postfach 2942, 55019 Mainz
Telefon: (0 61 31) 140 86-18
Fax: (0 61 31) 140 86-40
E-Mail: info-rhn@arbeit-und-leben.de

Leitung

Marc Ferder

Kosten

20, - € je Person (für Mitglieder einer Einzelgewerkschaft des DGB Rheinland-Pfalz / Saarland wird der Betrag übernommen)

Kooperation mit:

DGB Rheinland-Pfalz/Saarland

Jetzt Anmelden

Jetzt Anmelden