Kompetenzen erkennen und nutzen - Kompetenzberatung für Personen über 45 Jahre

Das Ziel des Projekts MehrWert 45+ war, ein Konzept zu erstellen und zu testen, mit dem ein bewusster Umgang mit den vorhandenen Kompetenzen älterer Mitarbeiter/innen bei den Betrieben und Arbeitsnehmer/innen ermöglicht und gefördert werden kann. Es ging also darum, die brach liegenden Kompetenzen im Handwerk neu zu entdecken und sowohl für den Betrieb als auch für die Person selber optimal zu nutzen und zu erhalten. Ein solches Konzept dürfte dabei sowohl für Beratungsinstitutionen als auch für Handwerksbetriebe ohne eigenes Personalentwicklungssystem hilfreich und nützlich sein.

Unsere Bemühungen richteten sich dabei an alle "Betroffenen" des Prozesses.

Zentrales Mittel den Kompetenzschatz zu heben, ist das Kompetenzcoaching für ältere Handwerker/innen.

Dieses umfasst:

  • die Bestimmung des beruflichen Standorts. Hier wird die derzeitige Situation des Handwerkers genau besprochen und Motivationshilfen gegeben.
  • die Entwicklung beruflicher Ziele. Hier wird ausgelotet, was der/die Handwerker/in beruflich wollen, was sie an Fähigkeiten zu bieten haben und welche Möglichkeiten es für sie gibt.
  • die Erarbeitung gangbarer Wege. Hier wird geplant, was von dem/der Handwerker/in gemacht werden muss, um ihr berufliches Ziel zu erreichen.
  • die Begleitung der praktischen Umsetzung. Hier wird der/die Handwerker/in unterstützt, auftretende Probleme zu lösen.

Die Handwerker/innen entschieden selber, ob das Coaching bei ihnen vor Ort oder bei ARBEIT & LEBEN gGmbH stattfindet. Durchgeführt wurden 3-4 Termine von jeweils 1-2 Stunden.

Bei dem Coaching der Handwerker/innen wurde gezielt auf den ProfilPass zurückgegriffen. Er diente in dem Prozess vor allem der Erfassung informell erworbener Qualifikationen. Diese Stärken zu kennen, nutzt nicht nur dem Einzelnen bei der weiteren beruflichen und privaten Lebensplanung. Ein solches Wissen hilft auch den Unternehmen, indem es bisher unerkannte Mitarbeiter/innenpotenziale transparent macht und so den zielgerichteten Einsatz am Arbeitsplatz ermöglicht.

Kooperation mit
Handwerkskammer Rheinhessen, Volkshochschule Neustadt/Weinstraße

Laufzeit
01.01.2006 - 30.06.2006

 

Förderer
Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz

 

Aktuelle Meldungen

Projektassistent*in Mainz [mehr...]
Pädagogische*n Mitarbeiter*in für den Standort Bitburg [mehr...]
Zertifiziert nach LQW [mehr...]
Bildungsprogramm 2018 [mehr...]