GeCo: Gesellen - Coaching - Mitwirkung

Ein Qualifizierungs- und Coachingprojekt für Arbeitnehmervertretungen in der Selbstverwaltung des Handwerks
Um Zukunftsstrategien für das Handwerk zu entwickeln und den handwerkspolitischen Kurs festzulegen, müssen alle daran Beteiligten ihr Fachwissen und ihre methodisch-kommunikativen Kompetenzen aktuell halten.

Ehrenamtliche Arbeitnehmervertreter/innen, die in den Selbstverwaltungsorganen des Handwerks aktiv sind, wirken hier aktiv und effektiv mit.

An diese Zielgruppe, insbesondere die Vizepräsidenten der Handwerkskammern, richtete sich das Projekt GeCo, das seit Beginn des Jahres 2008 vom Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN mit Förderung durch die Hans-Böckler-Stiftung durchgeführt wurde.

Die Qualifizierungskurse sowie begleitende Coachingprozesse wurden bundesweit von den ARBEIT UND LEBEN Einrichtungen in Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Sachsen aus angeboten.

Ziel
Ziel war die Vermittlung von fachlichem Wissen und methodischen Kompetenzen zur Unterstützung bei der Wahrnehmung der Mitwirkungsaufgaben.

Wissenschaftlich begleitet wurde das Projekt vom Lehrstuhl für Berufs- und Wirtschaftspädagogik an der Ruhr-Universität Bochum

Laufzeit
2008 - 2010

Förderer
Hans-Böckler-Stiftung

 

Aktuelle Meldungen

Pädagogische*n Mitarbeiter*in für den Standort Bitburg [mehr...]
Zertifiziert nach LQW [mehr...]
Bildungsprogramm 2018 [mehr...]
Laien-Dolmetscherpool - Dolmetschen im sozialen Raum (DOOR) [mehr...]