WiWa

WiWa - Wissen im Wandel: Mit Dialog und Prozess KMU beteiligen, zum Handeln befähigen und Türen öffnen

Fachkräftemangel, älter werdende Belegschaften und das Entstehen neuer potenzieller Kundengruppen - der demografische Wandel kommt auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen spürbar an. 

Auf diese Entwicklungen reagierend ist das Ziel des Projekts WiWa, diese Unternehmen über die Herausforderungen des demografischen Wandels zu informieren und ihnen konkrete Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Wir bieten den Unternehmen dabei keine Einheitsmaßnahmen an, sondern konzipieren mit ihnen gemeinsam die passenden Wege. Zentrale Handlungsfelder und Stellschrauben sind für uns Führung und Kommunikation, Gesundheitsmanagement, Arbeitsorganisation, Personalgewinnung und Kompetenzentwicklung.

Zielgruppe
Kleine und mittlere Unternehmen in Rheinland-Pfalz

Kooperation mit
Gewerkschaften, Kammern, Kompetenzzentrum Zukunftsfähige Arbeit

Anprechpartner/innen

Edda Bauer
Zweigstelle Westpfalz (Kaiserslautern)
e.bauer@nospamarbeit-und-leben.de

Karin Ernst-Betocchi
Zweigstelle Vorder- und Südpfalz (Worms)
k.ernst-betocchi@nospamarbeit-und-leben.de

Katja Rickert
Zweigstelle Rheinhessen-Nahe (Mainz) - Bereich Arbeit und Bildung
k.rickert@nospamarbeit-und-leben.de

Tobias Seibel
Zweigstelle Mittelrhein (Koblenz)
t.seibel@nospamarbeit-und-leben.de

gefördert durch

das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz (msagd.rlp.de) aus arbeitsmarktpolitischen Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (http://ec.europa.eu/esf)  bzw. (www.esf.rlp.de)

und das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz (mwwk.rlp.de) 

 

 

Aktuelle Meldungen

Dolmetschen im sozialen Raum (DOOR) [mehr...]
Zertifiziert nach LQW [mehr...]
Bildungsprogramm 2018 [mehr...]
ARBEIT & LEBEN und City-Bus Mainz gestalten erfolgreiche Integration in die Arbeit [mehr...]